AWO Hilfsfonds organisiert Ausflug in den Kölner Zoo

Die faszinierende Tierwelt entdeckt

AWO, Abenteuerspielplatz und Haus International fuhren mit Kindern in den Zoo

Einen aufregenden Herbsttag erlebten mehr als 30 Kinder bei einem Ausflug in den Kölner Zoo mit dem AWO Ortsverein Friedrich-Wilhelms-Hütte, dem Abenteuerspielplatz Friedrich-Wilhelms-Hütte und dem Mehrgenerationenhaus „Haus International“. Ermöglicht wurde der Ausflug zur faszinierenden Tierwelt des Zoos durch den Kinderhilfsfonds der AWO Hütte. Dieser organisiert regelmäßig in Kooperationen mit anderen Einrichtungen oder Vereinen insbesondere für Kinder aus finanziell schwächeren Elternhäusern Exkursionen oder hilft bei der Erstausstattung für Schulanfänger.

Neben der Busfahrt hatten die Organisatoren auch für ausreichend Verpflegung gesorgt. „Wir erleben es leider immer wieder, dass Kinder morgens das Haus verlassen, ohne nur eine Kleinigkeit gegessen zu haben“, berichtet der Hüttener AWO-Vorsitzende Heinz Fischer. „Deshalb bekommen sie für unsere Fahrt ein ausgewogenes Frühstück.“ Finanziell unterstützt wurde der AWO Kinderhilfsfonds von Daniel Engel, SPD-Stadtratsmitglied für Troisdorf-West, mit einer Spende von 500 Euro. „Viele Eltern können sich ein solches Freizeitprogramm für ihre Kinder einfach nicht leisten. Deshalb helfe ich gerne, denn es ist besonders wichtig, dass sich Organisationen wie AWO, Abenteuerspielplatz oder Haus International so toll für die Kinder engagieren und ihnen ein paar schöne Stunden bereiten“, erklärte Engel.

Wie sehr sich die Kinder seit Tagen auf den Ausflug gefreut hatten, konnte man schon morgens vor der Abreise spüren: Das erste Kind wartete bereits 45 Minuten vor Abfahrt darauf, dass es endlich los geht.Und so konnten die jungen Teilnehmer den ganzen Tag unbeschwert die allseits beliebten Erdmännchen von Nahem erleben, die eleganten Giraffen bestaunen oder einfach auf dem Spielplatz herum toben.

Spendenübergabe an den Abenteuerspielplatz FWH